Wer nicht fragt bleibt … doof!

Auch in therapeutischen und pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat sich eine Systemisch-Lösungsorientierte Arbeit besonders bewährt.

Bei dieser Zielgruppe handelt es sich nach Steve de Shazer meist um ‚Geschickte‘. Das heißt: sie sind nicht freiwillig da, immer Teil eines (Familien-) Systems und nicht selten Symptomträger. Eine wertschätzende Haltung und angemessene Gesprächs-führung sind daher sehr wichtig.

Wie können wir noch besser Kontakt gestalten, Compliance fördern, unsere Klient:-innen wirklich ‚abholen‘ und unterstützen, so dass sie eigene und individuelle Ziele, kleine und realistische Schritte entwickeln und ihre Probleme in Fähigkeiten (nach Ben Furman) verwandeln  können?

Inhalt

Die Workshopteilnehmer:innen lernen die Grundlagen Systemisch-Lösungsorienten Arbeitens kennen. Verschiedene Befund- und Interviewmethoden, kindgerechte Interaktionsmöglichkeiten, sowie ressourcen-fokussierte Interventionsmethoden werden vorgestellt und mit Praxisbeispielen veranschaulicht.

Es gibt ausreichend Zeit für Selbsterfahrung, zum Austausch, für Fragen, Kennenlernen der Materialien und Stöbern auf dem Büchertisch.

  • Gestaltung von Systemischen Fragen
  • Einsatz der Ergotherapeutische Assessments COSA und COPM
  • Unterstützung durch die Kids activity cards
  • Erprobung des Fotointerviews (Bildkarten)
  • Kennenlernen der Kreismethode (Ressourcen Interview)

Zielgruppe

Ergotherapeut:innen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Termin / Preis: Workshop-Übersicht

Referentin

Heike Musa – Systemische Beraterin (PPSB-SG) | Systemisches Elterncoaching (ImFT) | Systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (ISS-SG) | Systemisch-lösungsfokussierte Supervision und Coaching (NIK – i.A.) | Psychomotorikerin (dakp) | PEP Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie nach Bohne | Gestaltorientierte Kunsttherapie (HIGW) | Referentin rund um die Themen Malen, Grafomotorik & Schreiben und Systemisches & Lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern, Eltern und Familien |Heilpraktikerin für Psychotherapie | Ergotherapeutin (DVE) in eigener Praxis

Gebühren bei Storno der Fortbildungsbuchung

  • bis 28 Tage vorher fallen eine Bearbeitungspauschale von 25 Euro an
  • bis 5 Tage vorher = 50 % der Seminargebühr
  • weniger als 5 Tage vorher = 100% der Seminargebühr
  • bei der Weitergabe der Buchung an eine/n Ersatzteilnehmer/in entstehen keine Stornokosten
  • weitere Bedingungen in unseren AGB

Anmeldung hier online buchen!
Lernwerkstatt Altona
Prävention & Beratung
Hohenesch 63
22765 Hamburg

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2021 Lernwerkstatt Altona | 22765 Hamburg – Hohenesch 63 | Telefon 040 39803640